Liebenswertes und Peinliches

  • Von Jan Freitag
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Erstaunliche Zeiten sind manchmal Ursache erstaunlicher Reaktionen. Ob das entfesselte Wüten eines Mobs echter Nazis und ihrer kleinbürgerlichen Claqueure vor Flüchtlingsheimen überraschend ist, mag dahingestellt sein; Tatsache ist, dass ein verschwindend geringer Teil der Folgen globaler Konflikte grad die furchtbare ebenso wie die fabelhafte Seite unserer Zivilgesellschaft zutage fördert. Erstere setzt uns die »Tagesschau« täglich vor, wenn Aufnahmelager in Flammen stehen. Letztere bricht sich längst auf den Analyseseiten bis in die Mainstreammedien Bahn.

Wenn die Hauptnachrichten über eine Hamburger Hilfsgüter-Sammelstelle berichten oder Til Schweiger mal nicht nur klare Kante gegen fiktive Schurken zeigt, sondern den realen CSU-General Scheuer, dessen völkischer Selbstgerechtigkeit er bei Sandra Maischberger nicht unbedingt souverän, aber ehrlich die Meinung geigte, entledigt sich die politische Mitte dieses Landes end...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 441 Wörter (3031 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.