Werbung

Erste Rabbinerin in NRW wird in Amt eingeführt

Bielefeld. Nordrhein-Westfalens erste Rabbinerin wird am Montag in Bielefeld bei einer Ordinationsfeier in ihren Dienst eingeführt. Gemeinsam mit der Rabbinerin Natalia Verzhbovska werden dann noch vier weitere Absolventen des Potsdamer Abraham-Geiger-Kolleg in der Synagoge Beit Tikwa ihre Tätigkeit beginnen. Mit Rabbinerin Verzhbovska werde 70 Jahre nach der Schoah erstmals eine Rabbinerin in Nordrhein-Westfalen amtieren, erklärte das Abraham-Geiger-Kolleg. Verzhbovska werde von September an die Mitgliedsgemeinden des liberalen Landesverbandes in Köln, Oberhausen und Unna betreuen. Zu der Ordinationsfeier werden auch Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) sowie der thüringische Regierungschef Bodo Ramelow (Linkspartei) erwartet. epd/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Als unabhängige linke Journalist*innen stellen wir unsere Artikel jeden Tag mehr als 25.000 digitalen Leser*innen bereit. Die meisten Artikel können Sie frei aufrufen, wir verzichten teilweise auf eine Bezahlschranke. Bereits jetzt zahlen 2.600 Digitalabonnent*innen und hunderte Online-Leser*innen.

Das ist gut, aber da geht noch mehr!

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen und noch besser zu werden! Jetzt mit wenigen Klicks beitragen!  

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!