Erste Rabbinerin in NRW wird in Amt eingeführt

Bielefeld. Nordrhein-Westfalens erste Rabbinerin wird am Montag in Bielefeld bei einer Ordinationsfeier in ihren Dienst eingeführt. Gemeinsam mit der Rabbinerin Natalia Verzhbovska werden dann noch vier weitere Absolventen des Potsdamer Abraham-Geiger-Kolleg in der Synagoge Beit Tikwa ihre Tätigkeit beginnen. Mit Rabbinerin Verzhbovska werde 70 Jahre nach der Schoah erstmals eine Rabbinerin in Nordrhein-Westfalen amtieren, erklärte das Abraham-Geiger-Kolleg. Verzhbovska werde von September an die Mitgliedsgemeinden des liberalen Landesverbandes in Köln, Oberhausen und Unna betreuen. Zu der Ordinationsfeier werden auch Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) sowie der thüringische Regierungschef Bodo Ramelow (Linkspartei) erwartet. epd/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung