Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Pillenabfälle gefährden Trinkwasser

Arzneimittelrückstände sind eine Bedrohung für die Qualität des Trinkwassers. Wie aus der Antwort des Senats auf eine Schriftliche Anfrage der Grünen-Abgeordneten Silke Gebel hervorgeht, mussten die Berliner Wasserbetriebe im Wasserwerk Tegel seit April 2014 die Brunnenförderung anpassen und den Oberflächenwasseranteil im Reinwasser reduzieren. Der Hintergrun...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.