Sofia: Gesetz gegen Korruption gescheitert

Sofia. Trotz Dringens der EU auf effizientere Korruptionsbekämpfung in Bulgarien ist ein Gesetz gegen Bestechung im öffentlichen Dienst im Parlament in Sofia durchgefallen. Für das von der Regierung des Premiers Boiko Borisow vorgelegte Gesetz stimmten nur 101 der 211 anwesenden Abgeordneten. Damit verfehlte es die notwendige Stimmenzahl. AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung