Anspruch auf Wohngeld

Immobilieneigentum

Arbeitslosigkeit, Familienzuwachs, Krankheit, Scheidung oder Rentenbeginn: Viele Gründe, warum Eigentümer die Kosten für die eigene Immobilie nicht (mehr) tragen können. Dass sie - wie Mieter auch - Anspruch auf Wohngeld haben können, wissen viele Eigentümer nicht. Sie profitieren von der Wohngeldreform am 1. Januar 2016. Dann steigt nicht nur das Wohngeld, sondern auch die Bemessungsgrundlage, so der Verbraucherschutzverband Wohnen im Eigentum(WiE).

Das Wohngeld soll nach § 1 Wohngeldgesetz (WoGG) angemessenes und familiengerechtes Wohnen sichern. Es wird als Mietzuschuss oder - für Eigentümer - als sogenannter Lastenzuschuss (Zuschuss zur Belastung) geleistet.

Anspruch auf die staatliche Leistung haben u. a. Eigentümer von Ein- oder Zweifamilienhäusern, Wohnungseigentümer sowie Nutzer eines eigentumsähnlichen Dauerwohnrechts, Nießbrauchrechts oder Wohnungsrechts - wenn sie selbst in der Immobilie wohnen und die Kosten dafür tragen.

Empfänger von Transferleistungen - Arbeitslosengeld II (Hartz IV), Hilfe zum Lebensunterhalt oder Sozialgeld nach dem SGB II - bekommen kein Wohngeld. Auch wer in einer Bedarfs-/Haushaltsgemeinschaft mit einem Empfänger von Transferleistungen lebt, kann keinen Zuschuss beantragen.

Zuschussfähig sind nach § 10 WoGG die Kosten für den Kapitaldienst und die Bewirtschaftung von Wohnraum:

 Ausgaben für Zins und Tilgung bei Krediten für den Bau, Kauf od...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 549 Wörter (3755 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.