Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Wahlkampf-Unterstützung aus den USA

Sigmar Gabriel wird sich von Jim Messina beraten lassen

  • Von Aert van Riel
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Als erfolgreicher Wahlkämpfer ist Sigmar Gabriel bislang nicht aufgefallen. Das soll sich mit Jim Messina schon sehr bald ändern. Der junge Mann aus den USA hat bereits Barack Obama an die Spitze geführt.

Als erfolgreicher Wahlkämpfer ist Sigmar Gabriel bislang nicht aufgefallen. Im Jahr 2003 stürzte die niedersächsische SPD unter seiner Führung auf ihr bis dahin schlechtestes Wahlergebnis ab. Zehn Jahre später hatte der Parteichef das zweitschlechteste Bundestagswahlergebnis der Sozialdemokraten mitzuverantworten. Trotz dieser mäßigen Bilanz gilt Gabriel als Favorit für die Kanzlerkandidatur 2017. Damit dieser Versuch nicht desaströs endet, hat sich die SPD-Spitze Hilfe in den USA gesucht. Am Wochenende präsentierte sie bei einem Campaign Camp in Berlin ihren neuen Berater Jim Messina. Der Mittvierziger hat unter ande...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.