Werbung

Kraniche rufen zum Sammeln

Kraniche (Grus grus) fliegen am Himmel über dem Natur-Erlebniszentrum der Heinz Sielmann Stiftung in Wanninchen (Dahme-Spreewald). Im Herbst ziehen sie in großen Scharen und laut trompetend über Deutschland hinweg. Mit zahlreichen Veranstaltungen will das Zentrum in Wanninchen wieder Einblicke in die faszinierende Lebensweise dieser einzigartigen Vögel ermöglichen. So können Besucher etwa beobachten, wie die Kraniche täglich in den Abendstunden zu den Schlafplätzen am Schlabendorfer See einfliegen. Bekannte Rastplätze auf dem Flug nach Südeuropa sind in Linum (Ostprignitz-Ruppin), im Nationalpark Unteres Odertal, im Westhavelland und in der Lausitz. Foto: dpa/Patrick Pleul

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln