Werbung

Wieder mehr Wildnis in Brandenburg

Potsdam. In Brandenburg gibt es wieder mehr Wildnisgebiete. Flächen, auf denen sich die Natur frei entwickeln kann, machen derzeit etwa 1,6 Prozent der Landesfläche aus, teilte das Umweltministerium am Mittwoch in Potsdam mit. Allein die von der Stiftung Naturlandschaften Brandenburg übernommenen vier ehemaligen Truppenübungsplätze haben einen Landesflächenanteil von mehr als 0,4 Prozent. Der Bund hingegen hängt dem selbstgesteckten Ziel von zwei Prozent Wildnis in Deutschland weit zurück. Aktuell sind es nach Stiftungsangaben nur 0,6 Prozent.

Schnelles Handeln sei jetzt erforderlich, um die letzten vorhandenen großen unzerschnittenen Flächen in Deutschland als Wildnisgebiete zu retten, sagte ein Stiftungssprecher in Potsdam. Tag für Tag verschwänden Freiflächen in einer Größenordnung von mehr als 100 Fußballfeldern für die Nutzung als Verkehrs- und Siedlungsfläche. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!