Werbung

Kopie von dm-Filiale in China entdeckt

Düsseldorf. Nach der US-Investmentbank Goldman Sachs ist auch die Drogeriekette dm in China kopiert worden. In der nordostchinesischen Stadt Shenyang sei eine komplette dm-Filiale in einem Einkaufszentrum nachgebaut worden, berichtete die »Wirtschaftswoche«. Über dem Eingang des Geschäfts leuchtet das dm-Logo, am Schaufenster stehe der Werbeslogan »Hier bin ich Mensch, hier kauf ich ein« auf Deutsch. dm-Chef Erich Harsch sagte dem Blatt, sein Unternehmen betreibe keine dm-Märkte in China; auch sei keine Genehmigung erteilt worden, Märkte mit dem Logo in China zu betreiben. Noch sei offen, ob und wie das Unternehmen gegen die Kopie vorgehe. AFP/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln