Werbung

Begründer ostdeutscher Nationalparks gewürdigt

Berlin. Mit einem Festakt ist das 25-jährige Jubiläum des Nationalparkprogramms der DDR in Berlin gefeiert worden. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks würdigte am Samstag die Verdienste der Begründer: Ihnen sei es 1990 gelungen, den Schutz von insgesamt 14 großen Naturlandschaften auf dem Gebiet der DDR in den Einigungsvertrag aufzunehmen. Am 12. September 1990 beschloss die DDR-Regierung, 4,5 Prozent ihres Territoriums unter einen besonderen Schutz zu stellen: fünf Nationalparks, sechs Biosphärenreservate sowie drei Naturparks zwischen Ostsee und Thüringer Wald. Viele dieser Schutzgebiete waren zuvor Truppenübungsplätze oder Staats-jagden. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln