Werbung

Niedersachsens Polizei speichert Gruppenfoto einer Initiative als »Tat«

Echt jetzt? Ihr wollt Geld von mir?

Ja, herrgottnochmal, es kostet!

Auch, wenn's nervt – wir müssen die laufenden Kosten für Recherche und Produktion decken.

Also, mach mit! Mit einem freiwilligen regelmäßigen Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Gorleben. Derart emsig beim Datensammeln ist die Polizei in Niedersachsen, dass sie sogar ein harmloses Gruppenfoto der Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg speicherte - mit dem Vermerk: »Tatzeit 26.02. 2012« Das berichtet BI-Sprecher Wolfgang Ehmke. Die »Tat«: Vorstandsmitglieder der BI hatten sich für das Bild vor das Tor des Endlager-Erkundungsbergwerks in Gorleben gestellt. Die Initiative fordert seit langem, dass die Polizei Daten von Atomkraftgegnern löscht, die Kundgebungen der BI angemeldet hatten. Deshalb schrieben die Umweltschützer an die Polizei-Beschwerdestelle, die es seit 2014 beim Innenministerium gibt. Von ihr kam nach vier Monaten eine enttäuschende Antwort. Die BI hatte erwartet, dass sich die Stelle »zum Anwalt« der Bürgerkritik macht. Stattdessen habe sie erklärt, dass die Speicherung rechtmäßig sei. Die Daten der Kundgebungsanmelder sollen inzwischen anonymisiert sein. haju

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!