»Europa ist mehr als ein Stück Papier«

Wirtschaftsnobelpreisträger Joseph E. Stiglitz über Griechenlands Ex-Finanzminister Varoufakis, Wolfgang Schäuble und den Grexit

Herr Stiglitz, kennen Sie Yanis Varoufakis persönlich?
Ja, ich habe ihn mehrmals getroffen. Er ist eine sehr dynamische Person und ein sehr guter Ökonom. Ich bin sehr beeindruckt von seiner Einschätzung der Wirtschaftslage.

Und was halten Sie von seiner Zeit als griechischer Finanzminister?
Varoufakis weiß, was gemacht werden müsste. Doch er konnte seine Partner in der Eurozone nicht von seinen Ideen überzeugen. Niemand hätte ein Alternativprogramm durchbringen können.

Der Verhandlungsausgang lag also nicht an Yanis Varoufakis?
Er hat viel Kritik für seinen flamboyanten Stil abbekommen. Ihm wurde vorgeworfen, dass er die anderen Verhandlungspartner vor den Kopf gestoßen habe. Als ob es ansonsten ein anderes Kreditprogramm für Griechenland gegeben hätte. Aber weder Giorgos Papandreou noch Antonis Samaras konnten ein besseres Ergebnis aushandeln. Auch bei einer anderen griechischen Regierung wäre also nichts anderes herausge...


Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1022 Wörter (6732 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.