Umbauerin

Personalie: Hannelore Kraft hat aus ihrem 
Kabinett in NRW drei Minister 
entlassen.

  • Von Marcus Meier
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Anderthalb Jahre vor der nächsten Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen hat Hannelore Kraft ihr Kabinett umgestellt. Die Ministerpräsidentin tauschte am Montag drei jener neun Minister aus, die wie sie selber der SPD angehören. Mit Guntram Schneider trifft es den einzigen Linken in der rot-grünen Landesregierung. Zudem müssen Familienministerin Ute Schäfer und die für Bund, Europa und Medien zuständige Angelica Schwall-Düren gehen.

Die »Westdeutsche Allgemeine« schrieb von einem »Befreiungsschlag« Krafts. Doch warum gerade diese drei Minister? Warum nicht der ständig versagende Innenressortchef, Genosse Ralf Jäger? Wa...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 302 Wörter (2080 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.