Brandenburg spendiert sich ein Bürgerfest

  • Von Tomas Morgenstern
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Die Neugründung des Landes Brandenburg vor 25 Jahren wird an diesem Sonnabend in Potsdam gefeiert. Für das große Fest rund um das Landtagsschloss wurden 200 000 Euro spendiert.

Man soll die Feste feiern wie sie fallen! Im konkreten Fall haben Regierung und Parlament die Brandenburger für diesen Sonnabend nach Potsdam eingeladen, um gemeinsam das Landesjubiläum zu begehen. Das Bürgerfest, für das neben dem Finanzminister auch so potente Sponsoren wie e.dis und Vattenfall die Spendierhosen angezogen haben, geht in der »guten Stube« der Landeshauptstadt über die Bühne - gefeiert wird von 11 bis 21.30 Uhr zwischen Lustgarten und Altem Markt. Zuvor sorgt ab 10 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst in der Nikolaikirche für Erbauung.

Politisch soll es ein Fest des Stolzes auf das seit 1990 Geschaffene werden. Es steht unter dem Motto »Mein Leben, mein Land« und soll, wie es im Begleittext des Landtages heißt, einerseits dem Gesicht des Landes - f...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.