Fürs Kino neu verfilmt

»Alfons Zitterbacke«

Die Lausbuben-Streiche von »Alfons Zitterbacke« werden neu für das Kino verfilmt. Autor Mark Schlichter erhalte dafür eine Drehbuchförderung in Höhe von 30 000 Euro, teilte die Filmförderungsanstalt (FFA) am Dienstag in Berlin mit. Zum ersten Mal war die Kindergeschichte im Jahr 1966 von der DEFA mit Helmut Rossmann in der Titelrolle verfilmt worden. Schöpfer der Kinderbuchfigur Alfons Zitterbacke ist der Schriftsteller Gerhard Holtz-Baumert (1927-1996). dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung