Werbung

Ankara meldet Tod von 30 kurdischen Rebellen

Ankara. Die türkischen Streitkräfte haben bei einem nächtlichen Einsatz im Norden Irak nach Angaben der Regierung in Ankara mehr als 30 Rebellen der Arbeiterpartei Kurdistans getötet. »Wir haben während der Nacht einen Einsatz jenseits der Grenze geführt«, sagte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan am Dienstag in einer vom Fernsehen übertragenen Rede. »Mehr als 30 Terroristen wurden getötet.«AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!