4000 Mitarbeiter streiken bei Supermarktkette Real

Unternehmen ist vor drei Monaten aus Tarifbindung ausgetreten / ver.di: Größter Streik in der Geschichte des Unternehmens

Real verdient aus Sicht des Mutterkonzerns Metro nicht genug Geld - und will es sich bei den Mitarbeitern holen. Real ist aus der Tarifbindung ausgestiegen. Beschäftigte machen gegen schlechtere Bezahlung und längere Arbeitszeiten mobil.

Düsseldorf. Die Sparpläne des Metro-Chefs Olaf Koch bei der Supermarktkette Real haben für heftigen Streit mit der Gewerkschaft ve.rdi gesorgt – und für erste Aktionen: ver.di organisierte am Mittwoch bundesweit Streiks und eine Großkundgebung in Düsseldorf vor der Zentrale des Real-Mutterkonzerns Metro mit rund 4000 Teilnehmern. Real beschäftigt rund 38.000 Menschen.

Die Real-Unternehmensleitung war vor drei Monaten aus der Tarifbindung ausgestiegen und will einen Haustarif mit geringerer Bezahlung verhandeln. Eine Gesprächsrunde mit ve.rdi dazu blieb am Dienstagabend ohne Ergebnis.

Die Gewerkschaft ver.di fordert eine Rückkehr in die Tar...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 311 Wörter (2162 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.