Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Zwölf Monate

Botschaften, Ministerrunden, Drahtberichte: Der Weg zur 
Einheit - ein kleines Drama aus unveröffentlichten Dokumenten. 
Zusammengestellt von Tom Strohschneider.

Die Sowjetunion als NATO-Mitglied? Das erscheint nicht erst vor dem Hintergrund der geopolitischen Konfliktlage des Jahres 2015 als eine einigermaßen absurde Vorstellung. Und doch hat es diesen Gedanken im Jahr 1990 wohl gegeben, er taucht in einem Vermerk des Büroleiters des damaligen Bundesaußenministers Hans-Dietrich Genscher auf: Frank Elbe hatte Entsprechendes von Robert Zoellick, damals Berater des US-Präsidenten, der es wiederum in einem Gespräch mit US-Außenminister James Baker hörte, in dem dieser über ein Treffen mit Michail Gorbatschow berichtete. War es wirklich so, wie Baker laut Zoellick geschildert haben soll, »dass Gorbatschow in dieser Frage nicht scherze«?

Ein Dokument von sowjetischer Seite, das dieses Detail aus dem Treffen in Moskau im Mai 1990 bestätigt, findet man in dem soeben erschienen großartigen Band »Die Einheit« nicht. Der Zugang zu sowjetischen Archiven sei noch immer schwierig, schreiben Heike Amos ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.