Böses Erwachen für Ghanis Armee

Afghanische Sicherheitskräfte längst nicht so weit, wie im Westen erhofft

  • Von Can Merey, Kundus
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Regierungstruppen haben Kundus zurückerobert. Ein Triumph für die Taliban war die zeitweilige Einnahme der Stadt trotzdem.

Wenige Stunden benötigten die Taliban, um Kundus zu erobern. Drei Tage brauchten afghanische Regierungstruppen, bis sie die Provinzhauptstadt mit ihren rund 300 000 Einwohnern wieder unter ihre Kontrolle bringen konnten - und auch das gelang nur mit ausländischer Hilfe. Zwischendurch schien es, als könnten sogar der Flughafen und das ehemalige Bundeswehr-Feldlager am Stadtrand an die Aufständischen fallen. Auch wenn die Taliban für den Moment aus Kundus vertrieben sind: Die Eroberung der Stadt war ihr größter Erfolg seit dem Einmarsch der US-geführten Truppen vor 14 Jahren.

Der psychologische Effekt für die Bevölkerung in Afghanistan ist verheerend. Dass die Sicherheitskräfte Zivilisten nicht vor Anschlägen der Taliban schützen können, ist lange bekannt. Nun haben die Taliban bewiesen, dass die Regierung nicht einmal die Eroberung strategisch wichtiger Provinzhaupt...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 421 Wörter (2837 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.