Werbung

Westsahara entzweit Marokko und Schweden

Rabat. Der Westsahara-Konflikt sorgt für neue Spannungen zwischen Schweden und Marokko. Rabat wirft der schwedischen Regierung vor, sich für eine Unabhängigkeit des weitgehend von Marokko besetzten Gebietes einzusetzen. Das schwedische Außenministerium stellte hingegen klar: «Schweden hat die Westsahara nicht als Staat anerkannt.» 1975 war Marokko in die Westsahara einmarschiert und hält den größten Teil seither unter Missachtung des Völkerrechts besetzt. Hintergrund für die aktuellen Spannungen ist eine interne Prüfung der schwedischen Regierung zur Westsahara-Politik. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!