Werbung

Kaserne für Flüchtlinge bereit

In Leipzig wurde ein Notquartier errichtet

Leipzig. Die Turnhalle der General-Olbricht-Kaserne in Leipzig ist für die Aufnahme von Flüchtlingen vorbereitet worden. Es seien 200 Feldbetten aufgestellt und mit Schlafsäcken ausgestattet worden, erklärte Wieland Keller, Regionalvorstand der Johanniter. Auch ein Essenszelt und Sanitärcontainer seien aufgestellt worden. Die ersten Flüchtlinge könnten nun in die Notunterkunft einziehen.

Unterdessen demonstrierten am Samstag in Heidenau, das Ende August Schauplatz fremdenfeindlicher Krawalle geworden war, antirassistische Aktivisten. Die Teilnehmer der Demonstration forderten eine sichere und menschenwürdige Unterbringung von Geflüchteten. Nach Polizeiangaben blieb am Nachmittag alles ruhig. Auch in Görlitz fanden am Samstag Kundgebungen statt - unter dem Motto »Görlitz weltoffen« stellten sich verschiedenen Initiativen dem Bündnis »Görlitz wehrt sich« entgegen. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!