Utrecht: Pegida-Schläger greifen Antifa an

Polizei geht gegen rechten Aufmarsch vor / Auch Bachmann macht wieder Front gegen »Masseneinwanderung« / Niederländischer Ministerpräsident Rutte verurteilt Angriff auf Flüchtlingsheim

Berlin. In der niederländischen Stadt Utrecht ist die Polizei am Sonntag bei einem Aufmarsch hunderter Anhänger der rechten Pegida-Bewegung eingeschritten. Medienberichten zufolge nahmen die Beamten zehn Menschen fest. Zuvor hatte es Angriffe von Pegida-Anhängern auf linke Gegendemonstranten gegeben, wie ein Video im Internet zeigt.

Männer gingen mit Tritten und Schlägen gegen Menschen vor, die am Rande des Pegida-Aufmarsches mit einem Transparent friedlich gegen die rassistische Kundgebung protestierten. Mehrere Menschen wurden festgenommen. Zu dem Pegida-Aufmarsch war auch der Dresdner Frontmann der rechten Bewegung Lutz Bachmann angereist. In einer a...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.