Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Der Außenseiter

PERSONALIE

  • Von Guido Speckmann
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Frank Witzel brach nicht gerade in Jubel aus, als am Montagabend in Frankfurt am Main bekannt wurde, dass er mit dem Deutschen Buchpreis 2015 ausgezeichnet wird. Das mag an seinem Charakter liegen. Oder daran, dass der 60-Jährige gebürtige Wiesbadener ahnte, was nun auf ihn zukommt: Er steht unter dem Druck, seine Rolle als literarischer Außenseiter, die ihm bislang so gut zu gefallen schien, aufzugeben. Der Buchpreis, so sagte er am Dienstag im Deutschlandradio Kultur, sei eine ganz wunderbare Sache und er empfinde die Aufmerksamkeit für das Buch als «wunderbare Chance». Aber: Er sehe sich immer noch als Au...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.