»Der Bamberger Nazi-Szene ist alles zuzutrauen«

Waffen, Sprengstoff, Anschlagpläne lassen Sorgen vor neuem Rechtsterrorismus wachsen / Experte: Rolle von Neonazis in Pegida-Bewegung wird unterschätzt / Debatte: Wo beginnt rechter Terror?

Berlin. Ein Attentat auf eine OB-Kandidatin in Köln, Waffenfunde bei Neonazis, Gewalt bei Pegida: Experten warnen vor einer weiteren Radikalisierung der rechten Szene, die bis weit in die bürgerliche Mitte ihre Anhänger findet. Auch eine neue Definition des Rechtsterrorismus wird diskutiert.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: