»Tortuga« im Greifwalder Hafen gesunken

Greifswald. Im Greifswalder Museumshafen ist ein Fischverkaufskutter an seinem Liegeplatz gesunken. Eine Spaziergängerin hatte am Samstagmorgen beobachtet, wie die »Tortuga« Schlagseite bekam und zu sinken anfing, wie die Wasserschutzpolizei in Wolgast mitteilte. Helfer des Technischen Hilfswerks versuchten erfolglos, das Schiff zu bergen. Die Bergung sollte am Sonntag fortgesetzt werden. Die Ursache für den Untergang des Kutters war zunächst unklar. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung