Die neue Dimension

Arne Gabius bricht in Frankfurt 27 Jahre alten deutschen Marathonrekord - Lisa Hahner knackt fast Olympianorm

  • Von Frank Hellmann,
Frankfurt am Main
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Unter großen Leiden bricht Arne Gabius in Frankfurt am Main den deutschen Uraltrekord im Marathon und definiert die Grenzen aus deutscher Sicht ganz neu.

Der ohrenbetäubende Lärm in der Frankfurter Festhalle ist längst ein Markenzeichen des ältesten deutschen Stadtmarathons. Aber derartige Gefühlsausbrüche mit fast infernalischem Geschrei hat es noch nicht gegeben, seit die Zielankunft für die klassischen 42,195 Kilometer vor zwölf Jahren von draußen ins Trockene verlegt worden war. Bevor sich Arne Gabius gestern mit Deutschlandfahne auf einen lockeren Trab über den roten Teppich machte, um den Beifall noch einmal zum Orkan zu steigern, hatte der 34-Jährige erschöpft direkt hinter dem Zielstrich gelegen. Erst Renndirektor Jo Schindler half dem 1,86-Meter-Mann auf die Beine, der nun neue deutsche Läufertalente inspirieren soll.

Unter großen Schmerzen und mit einer enormen Willensleistung brach der Stuttgarter einen Uraltrekord der deutschen Leichtathletik. Mit seinem vierten Platz nach 2:08:33 Stunden - hinter dem Äthiopier Sisay Lemma (2:06:26) und den beiden Kenianern Lani Rutto u...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.