Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Dresden baut seine Dominanz aus

Dynamo Dresden gewinnt auch gegen den 1. FC Magdeburg und setzt seine Erfolgsserie fort

  • Von Max Zeising
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Dresden besiegte am Sonnabend im Ostderby Magdeburg mit 3:2 und marschiert weiter scheinbar unaufhaltsam davon. Der Abstand zum Zweitplatzierten beträgt inzwischen schon zehn Punkte.

Von Max Zeising, Dresden

Das Spiel auf dem Rasen war vorbei, da ging in den Katakomben des Dresdner Fußballstadions der nächste Wettstreit los. Spieler und Verantwortliche von Dynamo Dresden überboten sich mit Lobeshymnen auf die Choreografie der eigenen Fans. »Ich hatte Tränen in den Augen«, sagte Giuliano Modica. »Es war phänomenal«, meinte Justin Eilers. »Das war nicht 3. Liga. Das war Bundesliga und darüber hinaus«, fügte Dynamos Trainer Uwe Neuhaus hinzu.

Diese Worte mögen beim ersten Hören wie eine Übertreibung klingen. Doch das, was die Dresdner Anhängerschaft vor dem lang ersehnten Ostderby gegen den FCM auf die Beine gestellt hatte, war in der Tat umwerfend. Eine 450 Meter lange Blockfahne bedeckte - Gästeblock ausgenommen - alle Tribünen. »Die Legen...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.