Werbung

China exportiert weniger

Peking. Chinas Exporte bleiben trotz der Abwertung des Yuan schwach. Die Ausfuhren seien im Oktober um 6,9 Prozent auf 192 Milliarden US-Dollar gefallen, teilte die chinesische Zollverwaltung am Sonntag in Peking mit. Damit gingen die Exporte zum vierten Mal hintereinander zurück und das obwohl die chinesische Regierung die heimische Währung abgewertet hat, um die Ausfuhren zu erleichtern. Der Rückgang fiel zudem höher aus als im Vormonat und als Experten erwartet hatten. Zudem brachen die Importe erneut stark ein. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!