Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Dem europäischen Volke?

Bjela Vossen warnt vor einer Schwächung der Naturschutzgesetze, die nicht dem Willen der EU-Bürger entsprechen würde

»Die EU-Kommission will die Entscheidungs- und Gesetzgebungsprozesse so aktualisieren, dass sie modernen Anforderungen und den Erwartungen der Bürger gerecht werden und gleichzeitig ein Maximum an Transparenz und Konsultationen ermöglichen.« So bewirbt die EU-Kommission ihre neue Politik der »besseren« Rechtsetzung. Erstes Opfer dieser Deregulierungsagenda sollte nach dem Willen von Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker die Naturschutzgesetzgebung der EU werden. Obwohl ein »Fitness-Check« normalerweise ergebnisoffen und wissensbasiert ablaufen sollte, erteilte Juncker dem Kommissar für Umwelt, Maritime Angelegenheiten und Fischerei, Karmenu Vella, vor einem Jahr den Arbeitsauftrag, die »Verschmelzung« und »Modernisierung« der Vogelschutz- und der Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie zu prüfen. Damit hat er ein gewünschtes Ergebnis vorweggenommen. Denn die EU-Kommission will insbesondere die Bereiche überprüfen, »in denen die Interessenträ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.