Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Ostkreuz wird Regionalbahnhof

Ab 13. Dezember ist für Regionalzüge nicht mehr in Lichtenberg Endstation

  • Von Bernd Kammer
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Zum Fahrplanwechsel am 13. Dezember gibt es wieder Änderungen im Regionalverkehr. Bauarbeiten bremsen den RE 1.

Zum Fahrplanwechsel am 13. Dezember gibt es im Regionalverkehr zwischen Berlin und dem Umland etliche Veränderungen. Zuvor werden allerdings noch die letzten Auswirkungen der Stadtbahnsperrung beseitigt. So enden ab kommenden Montag die Bahnen der Linien RB 21/22 aus Wustermark bzw. Königs Wusterhausen nicht mehr am Bahnhof Zoo, sondern wieder in Friedrichstraße, da dort die Arbeiten nach dem Absturz eines Betonbrockens den Verkehr nicht mehr behindern.

Zwei Tage später will sich die Deutsche Bahn (DB) bei den Fahrgästen für ihre Geduld und Treue während der gut zweimonatigen Sperrung sowie der Lokführerstreiks bedanken. In Zügen sowie auf den Bahnhöfen Zoo, Fürstenwalde und Brandenburg werden Weihnachtskalender und Getränke verteilt. Negative Auswirkungen auf die Kundenzahl im Regionalverkehr Berlin/Brandenburg hatten die Einschränkungen jedenfalls nicht. Im Gegenteil, sie steigt in diesem Jahr voraussichtlich auf 57,5 Millionen,...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.