Werbung
  • Kultur
  • Bücher zum Verschenken

Die Studentenrevolte

18. Februar 1968: Rudi Dutschke, Wortführer der Studentenbewegung, führt eine Demonstration gegen den Vietnamkrieg der USA in Westberlin an. Die Staatsmacht reagiert rigide. »Ein Erwachen aus lähmenden Dämmerschlaf« adelt der ehemalige Regierende Bürgermeister Walter Momper (SPD) die damaligen Proteste. Und sein Amtsnachfolger Eberhard Diepgen (CDU) lobt in seinem Geleitwort den Erinnerungsband des Journalisten Uwe Dannenbaum »Berlin 1968. Die Studentenrevolte in Bildern« als ein »Lehrbeispiel für Politik«. Auch wenn die in den Fotos festgehaltenen Ereignisse nunmehr bereits ein halbes Jahrhundert zurückliegen, berühren sie doch noch immer (Jaron, 144 S., geb., 24,95 €).

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Als unabhängige linke Journalist*innen stellen wir unsere Artikel jeden Tag mehr als 25.000 digitalen Leser*innen bereit. Die meisten Artikel können Sie frei aufrufen, wir verzichten teilweise auf eine Bezahlschranke. Bereits jetzt zahlen 2.600 Digitalabonnent*innen und hunderte Online-Leser*innen.

Das ist gut, aber da geht noch mehr!

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen und noch besser zu werden! Jetzt mit wenigen Klicks beitragen!  

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!