Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Flucht

Leo Fischer fragt sich, wohin man eigentlich noch fliehen soll

  • Von Leo Fischer
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Wohin kann man eigentlich noch fliehen? Dies ist eine Frage, die sich in der Flüchtlingskrise kaum je einer stellt. Natürlich, sie alle wollen nach Deutschland, und die Gründe sind recht naheliegende - aber kann das denn alles sein? Dieses kaputte, an Herz und Nieren todkranke Land, soll das jetzt zu unserem Utopia reifen? Sollen die kriegsentwöhnten Einheimischen etwa auch dankbar dafür sein, dass hier noch Wasser aus dem Hahn kommt und der Briefträger spätestens um 17 Uhr, heute jedoch nicht? Bezeugten nicht zahllose Aussiedler- und Aussteiger-Formate im TV, wie stark das Fluchtbedürfnis großer Teile der Bevölkerung ist? Und wo kann man denn überhaupt noch hin, wenn außerhalb der Festung Europa die Welt ohnehin gerade auseinanderfällt?

In Amerika sieht es genauso trostlos aus wie hier, nach Kanada dürfen nur mehr ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.