Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Die Verrückte aus Wietstock

B. Rüttings Memoiren

  • Von Ingolf Bossenz
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Viele Kochbücher verderben offenbar den Brei ebenso wie viele Köche. Allerdings ist das in diesem Fall sehr erfreulich. Denn es handelt sich um den Einheitsbrei, der sehr oft in Memoiren Prominenter angerührt wird. Barbara Rütting hat nach ihren zahlreichen Koch- und Gesundheitsbüchern jetzt ihr persönlichstes und zugleich politischstes Buch vorgelegt. Wer die zierliche, eloquente Frau mit der Pagenfrisur in Film, Fernsehen oder privatim erlebt hat, glaubt ihr den Titel »Durchs Leben getobt« aufs Wort.

Die Schauspielerin, Schriftstellerin, Friedenskämpferin, Menschen- und Tierrechtlerin, die an diesem Sonnabend 88 Jahre alt wird, war und ist die Unruhe in Person. Aber gleich der Unruhe einer Uhr, die nicht nur sich selbst, sondern den ganzen sie umgebenden Mechanismus in Gang hält, war sie immer auch Anregerin, Inspiratorin, Einmischerin, Beschleunigerin, wenn es um die sie anrührenden Probleme und Prozesse ging. Ob Friedensdemons...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.