Amputierte MEGA

Nicht zu Engels’ Freuden

  • Von Karlen Vesper
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Er war das erste von zehn Kindern, die Elisabeth Franziska Mauritia Engels gebar. Am 28. November 1820 erblickte Friedrich Engels, Sohn eines Baumwollfabrikanten, im Haus No. 800 in Barmen das Licht der Welt. Seit kurzem steht nahe seinem Geburtshaus ein Denkmal für ihn, ein Geschenk der chinesischen Regierung an die Stadt Wuppertal, zu der Barmen seit 1929 gehört.

Zum 195. Geburtstag und nachträglich 120. Todestag von Engels (5.8.) lud der Berliner Verein zur Förderung der Marx-Engels-Gesamtausgabe, MEGA, zu einem Würdigungsabend ein. Vereinsvorsitzender Rolf Hecker war es zunächst ein dringliches Bedürfnis, über einen Passus im neuen Akademieprogramm zu informieren. Zur Freude der MEGA-Forscher ist der Antrag zur Fortsetzung des Mammutunternehmens an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW) positiv beschieden worden - wegen der »Wirkmächtigkeit der Werke von Marx und Engels«. Zur allgemeinen Betrübnis soll...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 449 Wörter (3187 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.