Klimawandel ist Chefsache

COP21 soll für Hollande zum Erfolg werden

  • Von Ralf Klingsieck, Paris
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Frankreichs Präsident François Hollande will den Klimagipfel in Paris zum Erfolg werden lassen. Im Land selber herrscht große Skepsis.

Nur 16 Prozent der Franzosen rechnen mit einem Erfolg des Klimagipfels, der am Montag in Le Bourget bei Paris begonnen hat. Dagegen sind 72 Prozent überzeugt, dass nur ein »Fassadenabkommen« herauskommen wird. Staatspräsident François Hollande und Außenminister Laurent Fabius - Gastgeber und Konferenzpräsident - sind da ganz anderer Meinung. Sie können schon als Erfolg verbuchen, dass sich von den 195 an der Konferenz teilnehmenden Staaten im Vorfeld bereits 186 Länder, die zusammen für 94 Prozent der Klimagasemissionen verantwortlich sind, zu deren konkreter Reduzierung verpflichtet haben. Das vergebliche Ringen um solche Selbstverpflichtungen war 2009 der Hauptgrund für das blamable Scheitern des Klimagipfels von Kopenhagen.

Doch die jetzt vorliegenden Zahlen zeigen, dass die Anstrengungen längst nicht ausreichen und es dadurch nur zu einer Begrenzung der Erwärmung unter plus drei Grad Celsius kommen würde, während das deklarier...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 610 Wörter (4194 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.