»Ein Krampf«

TV-Tipp: »Mein Kampf. Das gefährliche Buch« auf Arte

  • Von Jan Freitag
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Für Täter war es heilig, für Opfer die Hölle: 70 Jahre nach Hitlers Tod erlischt das Urheberrecht an »Mein Kampf«, was Anfang 2016 zu einer kommentierten Neuauflage führt - und für reichlich Zündstoff sorgt. Auf Arte geht der Filmautor Manfred Oldenburg der Frage nach, ob das Pamphlet auch heute noch gefährlich sein kann.

Kann ein Buch aber überhaupt böse sein? Kann es gar Krieg führen gegen Feinde und Völker? Kann es demnach töten, systematisch, gezielt? Bei dem Gedanken läuft es Christian Hartmann noch immer »eiskalt den Rücken runter«, aber der Historiker kommt einfach nicht umhin, die Frage mit ja zu beantworten. Denn man müsse sich das mal vorstellen, erzählt er auf Arte, um 1924 herum bringe ein paranoider Festungshäftling seine kruden Weltmachtphantasien zu Papier, und gut zehn Jahre später »werden sie Stück für Stück« exakt so abgearbeitet, wie es Adolf Hitler aufgeschrieben hat - in »Mein Kampf«, dem vielleicht wirkmächtigsten...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 630 Wörter (4306 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.