Werbung

Hitzesommer macht Wald im Saarland zu schaffen

Saarbrücken. Der heiße und trockene Sommer dieses Jahres hat dem Wald im Saarland zugesetzt. Über alle Baumarten hinweg sei der Anteil der Bäume mit deutlichen Schäden um drei Prozentpunkte auf 30 Prozent gestiegen, berichtete das Umweltministerium am Freitag aus dem Waldzustandsbericht 2015. Der Anteil der Bäume ohne Schäden sei um vier Prozentpunkte auf 19 Prozent gesunken. Nicht alle Baumarten seien gleich betroffen: Bei den Buchen habe sich der Kronen-Zustand sogar verbessert. Bei Eiche und Fichte dagegen sei eine Verschlechterung zu erkennen. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!