Zwei Brandschläge in Wallerstein

Verletzte nach Feuer in Häusern, in denen auch Flüchtlinge wohnen / Polizei: Rassistisches Motiv nicht ausgeschlossen - Ermitteln in alle Richtungen

Berlin. Bei Brandanschlägen auf zwei benachbarte Wohnhäuser im schwäbischen Wallerstein, in denen Flüchtlinge wohnen, sind zwölf Menschen verletzt worden. Wie die Polizei in Augsburg am Donnerstag mitteilte, brannte es am Vorabend in den Kellern der beiden Gebäude.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: