Hoffen auf Dauerfrost

Wärmerekorde, Hochwasser, Tornados und Brände bestimmten weltweit das Weihnachtsfest

Das Wetter spielt in den letzten Dezembertagen verrückt. Dabei kam Deutschland mit frühlingshaften Temperaturen noch gut weg. Viele Menschen verloren bei Unwettern im Ausland ihr Leben.

Berlin. Handschuhe und Schal waren über Weihnachten in großen Teilen Deutschlands komplett überflüssig. Fast 17 Grad war es über die Festtage in einigen Orten warm. An der Spitze lag am Weihnachtstag Freiburg mit 16,8 Grad. Der Rekordwert von 2012 (18,9 Grad) wurde aber klar verfehlt. Sonnenbad auf der Parkbank, Herumtollen im T-Shirt - die Meteorologen sagen zumindest für den Montag noch bis zu 16 Grad voraus. Danach sollen die Temperaturen bundesweit dann aber langsam auf winterliche Werte sinken. »Zum Jahreswechsel steuert es auf Dauerfrost hin«, sagte ein Meteorologe vom Deutschen Wetterdienst in Offenbach am Sonntag.

In Großbritannien brachten Überschwemmungen nach starkem Regen tausende Menschen in Not. Viele Betroffene bei York und Leeds mussten ihre Häuser verlassen. Sie fanden in Notunterkünften Schutz. Tausende waren allein in der Region Manchester am Sonntag ohne Strom. »Wir haben entschieden, mehr Mittel des Militärs u...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 630 Wörter (4319 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.