57 Prozent der Deiche DIN-gerecht

Sachsen-Anhalt: Arbeiten zum Hochwasserschutz laufen auf Hochtouren

  • Von Dörthe Hein, Magdeburg
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Die Flut im Sommer 2013 hat an der Elbe Milliardenschäden angerichtet. Damit sich so etwas nicht wiederholt, will Sachsen-Anhalt alle Deiche auf Vordermann bringen, man setzt dabei auf Bürgernähe.

Gut zweieinhalb Jahre nach der Sommerflut 2013 mit Milliarden-Schäden laufen Planung und Deichbau in Sachsen-Anhalt auf Hochtouren. »Bis zum Jahr 2020 werden alle Deiche standsicher sein und auch die erforderliche Höhe haben«, sagte der Präsident des Landesbetriebs für Hochwasserschutz (LHW), Burkhard Henning, der dpa. »Derzeit sind sind 57 Prozent der Deiche DIN-gerecht« - soll heißen, sie stehen sicher und sind ausreichend hoch. Eine Komplettierung etwa mit Deichverteidigungswegen wird nach den Worten Hennings aber auch nach 2020 noch nötig sein.

Einen Zeitplan, wann wie viele Deiche DIN-gerecht hergerichtet sind, will Henning nicht aufstellen. Zu viele Unwägbarkeiten ge...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 338 Wörter (2233 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.