Erdogan lobt Staatssystem in Hitlerdeutschland

Staatspräsident nennt NS-Regime als Beispiel für ein effektives präsidentielles System - und fühlt sich dann falsch verstanden / Türkei will gegen PKK »mit der Säuberung weitermachen«

Berlin. Der umstrittene türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat das faschistische Deutschland als Beispiel für ein effektives Präsidialsystem bezeichnet. Wie Nachrichtenagenturen unter Berufung auf türkische Medien melden, war der islamistisch-autoritäre Politiker nach der Rückkehr von einer Reise aus Saudi-Arabien von Journalisten nach seinen Plänen befragt worden, das Amt des Präsidenten von einem repräsentativen zu einer ausführenden Staatsoberhaupt zu reformieren. Es sei dabei auch um die Frage gegangen, ob solch ein System möglich sei und gleichzeitig die zentralistische Struktur des Staates gewahrt werden könnte. Erdogan habe darauf geantwortet: »In einem Einheitssystem (wie in der Türkei) kann ein Präsidialsystem sehr gut bestehen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: