Vatikan erkennt Palästina endgültig als Staat an

Rechte der katholischen Kirche in Palästinensergebieten vertraglich geregelt / Bisher kein Abkommen mit Israel

Vatikanstadt. Ein halbes Jahr nach seiner Unterzeichnung ist ein Abkommen zwischen dem Vatikan und dem »Staat Palästina« in Kraft getreten. Das gab der Kirchenstaat am Samstag bekannt. Das Ende Juni unterzeichnete Abkommen regelt die Rechte der katholischen Kirche in den Palästinensergebieten. Die Verhandlungen hatte sich 15 Jahren hingezogen.

Insgesamt umfasst das Abkommen eine Präambel und 32 Artikel. Laut einer Erklärung des Vatikan regelt es die »wesentlichen Aspekte« des Lebens und der Aktivitäten der kat...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: