Radikale Radfans?

Das junge Volksbegehren für mehr Radwege erregt bereits den Unmut des Senats

  • Von Sarah Liebigt
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

»Zehn Ziele - weil Berlin sich drehen soll« lautet die Parole des Volksentscheids Fahrrad. Dem Stadtentwicklungssenator gehen sie zu weit.

Zehn wesentliche Ziele will der »Volksentscheid Fahrrad« erreichen, der gerade erst losgerollt ist und bereits von Stadtentwicklungssenator Andreas Geisel (SPD) kritisiert wird.

Das Fahrrad-Volksbegehren präsentiert nach Ansicht von Geisel deutlich zu radikale Lösungen. Die grundsätzliche Richtung, dass sich der Verkehr in der Hauptstadt nicht mehr mit dem Auto bewältigen lasse, sei zwar richtig, sagte der Senator der dpa. Die Initiatoren des Volksbegehrens aber nähmen keine Rücksicht auf andere Verkehrsformen und die finanziellen Auswirkungen auf andere politische Gebiete.

Sie fordern unter anderem 200 Kilometer Fahrradstraßen und breite, asphaltierte Radwege an allen Hauptstraßen. Die 50 gefährlichsten Kreuzungen sollen entschärft werden und 200 000 neue, sichere Fahrrad-Parkplätze entstehen: die Hälfte davon an U-, S- und Regionalba...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 395 Wörter (2782 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.