Highlight im Heimrennen

Tour de Ski: Eisenlauer wird in Oberstdorf Sechster

Highlight im Heimrennen: Sebastian Eisenlauer hat auf der 4. Etappe der Tour de Ski in Oberstdorf mit einem überraschenden sechsten Platz im Sprint geglänzt. Der 25-Jährige aus Sonthofen lief erstmals in seiner Karriere in ein Finale vor und bescherte den deutschen Langläufern ein in diesem Winter seltenes Erfolgserlebnis: Es war erst die zweite Top-10-Platzierung in dieser Saison. Bei den Frauen überzeugte zudem Sandra Ringwald (Schonach-Rohrhardsberg) als Siebte.

»Das war ziemlich geil«, sagte ein spürbar euphorisierter Eisenlauer nach dem besten Ergebnis seiner Karriere: »Ich habe bewusst Kräfte für heute aufgespart, aber dass es so gut aufgeht, hätte ich mir kaum erträumen können.« Auch Andreas Schlütter, der sportliche Leiter des Deutschen Skiverbands (DSV), war voll des Lobes für seinen Schützling: »Das war der Lohn für die harte Arbeit, die er in diesem Winter geleistet hat.«

...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 428 Wörter (2913 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.