06.01.2016

Grüne wollen sich Rot-Rot-Grün offenhalten

Berlin. Die Grünen wollen sich die Möglichkeit einer rot-rot-grünen Koalition offenhalten. Wenn es Gestaltungsmöglichkeiten geben solle, müssten diese auch ausgelotet werden, erklärte Grünen-Chefin Simone Peter am Dienstag zum Abschluss der Vorstandsklausur ihrer Partei in Berlin. Es solle niemand verfrüht die Tür zuschlagen. Peter reagierte damit auf Äußerungen der LINKEN-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht, die kürzlich gesagt hatte, dass Rot-Rot-Grün wegen der Schwäche der SPD 2017 wahrscheinlich schon rechnerisch nicht möglich sein werde. AFP/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken