Vincent Körner 07.01.2016 / Inland

»Arschloch« löst Debatte über Netz-Anonymität aus

CDU-Generalsekretär Tauber verteidigt drastische Reaktion auf Facebook-Pöbler / SPD-Vize Stegner: Anonyme Hetze ist nicht schutzwürdig

Berlin. Darf man pöbelnde Hass-Trolle im Internet »Arschloch« nennen? Und muss etwas gegen den Missbrauch der Anonymität für Hetze in Sozialen Netzwerken unter Phantasienamen getan werden? Eine verbal drastische Reaktion des CDU-Generalsekretärs Peter Tauber hat nun eine neue Debatte über das Recht auf Anonymität im Internet entfacht.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: