Syrien: Offenbar acht Kinder bei russischen Angriff getötet

Mindestens 20 Verletzte bei Bombardierung von Aleppo /Kurdisch-arabische Allianz will an Syrien-Gesprächen teilnehmen / »Syrischer Demokratischer Rat« hat bisher keine Einladung nach Genf

Beirut. Bei einem russischen Luftangriff auf eine Schule in Syrien sind nach Angaben von Aktivisten mindestens acht Kinder und ihre Lehrerin getötet worden. Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte erklärte am Montag, bei dem Luftangriff auf die Stadt Andschara in der nördlichen Provinz Aleppo seien mindestens 20 weitere Menschen verletzt worden. Die Beobachtungsstelle stützt sich auf ein Netzwerk von Aktivisten vor Ort, ihre Angaben sind von unabhängiger Seite kaum zu überprüfen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: