Energieverbandschefin wechselt zu RWE

Essen. Die Chefin des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) und frühere Staatsministerin im Bundeskanzleramt, Hildegard Müller, wechselt zum Energieversorger RWE. Dies wurde am Montag mitgeteilt. Sie werde zum 1. Mai im Zuge der anstehenden Umstrukturierungen eine Vorstandsfunktion in einer Konzerngesellschaft übernehmen, hieß es in Essen. RWE baut derzeit sein Geschäft um: Die Zukunftsgeschäfte erneuerbare Energien, Netze und Vertrieb werden in einer neuen Tochter gebündelt. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung