Janadriyah!

Andreas Koristka über einen Höhepunkt im Arbeitsjahr des Außenministers

  • Von Andreas Koristka
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Noch scheint die Festivalsison weit entfernt. Doch Fans bekommen schon das Kribbeln, wenn sie nur an all die Festivals denken. Dürfte Frank-Walter Steinmeier ähnlich gehen. Er freut sich auf ein ganz besonderes Fest.

Das Jahr 2016 ist noch jung. Doch die Festivalsaison wirft bereits ihre Schatten voraus. Wer gerade seinen Aufenthalt in Wacken, beim Rock am Ring oder beim Schlagermove plant, der erahnt vielleicht das Kribbeln im Bauch, das momentan auch Frank-Walter Steinmeier erfasst hat. Für den deutschen Außenminister geht es dieses Jahr richtig weit weg. Er fährt zum legendären Janadriyah-Kulturfestival in Saudi-Arabien. Noch stecken die diesbezüglichen Vorbereitungen des beliebtesten Außenpolitikers, seit es Staatssekretärssodbrennen gibt, in den Anfängen. Doch fest steht schon, dass er auf arabischem Wüstensand auch mit dem saudischen König Salman abhotten wird.

Natürlich nimmt Steinmeier seine deutsche Partycrew mit: Airbus, Herrenknecht, Volkswagen und das Goethe-Institut werden mit dem Minister gemeinsam zelten - und zwar im sogenannten deutschen Pavillon. Man wird feiern, die saudische Kultur kennenlernen, Hände schütteln auch wenn si...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.