Brauchen wir einen Plan B?

Sozialdemokratin Gesine Schwan und Linkenpolitiker Oskar Lafontaine im Gespräch über Alternativen zur neoliberalen EU

Berlin. Gesine Schwan und Oskar Lafontaine im kontroversen Gespräch über Chancen und Grenzen einer europapolitischen Wende nach links: Brauchen wir einen Plan B? Wie weiter mit Euro und EU? Fragen, die am Samstag bei einer Podiumsrunde der Linkspartei-Strömung Sozialistische Linke in Berlin debattiert wurden. Dass die Vorsitzende der SPD-Grundwertekommission und der frühere SPD- sowie Linken-Chef in wichtigen europapolitischen Fragen unterschiedlicher Meinung sind, ist das eine - beide kamen unter anderem in der Frage nicht näher, ob für einzelne Staaten in der Rückkehr zum Europäischen Währungssystem...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 286 Wörter (2009 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.